Geboren bin ich 1977 im  schönen Sauerland und habe mich schon in meiner frühesten Jugend für die Natur und ihre Lebewesen interessiert. Mit 12 Jahren entdeckte ich die Fotografie für mich und erwarb mit 14 Jahren meine erste eigene Spiegelreflexkamera und zwei Teleobjektive dazu.
Angespornt durch die Beobachtung per Fernglas und dem sich daraus ergebenden späteren "Zusammenleben und Teilhaben dürfen" an dem Alltag einer wildlebenden Kanadagansfamilie wollte ich das Beobachtete bildlich festhalten, so dass ich unweigerlich zur Vogel-/ Tierfotografie gelangte und diese seit dem, mein weiteres Leben und Streben begleitet.
Im Vordergrund meiner tierfotografischen Arbeit steht immer, dass ich versuche die Tiere so zu fotografieren, wie Sie sind. Natürlich und mit ihrem natürlichen Verhaltensweisen, in ihrem natürlichen Lebensraum, wildlife, wie es so schön heißt.
Mein Arbeitsmotto seit meinen Anfängen in der Tierfotografie lautet: "Mittendrin statt nur dabei", was bedeutet, dass ich, wo immer es möglich erscheint, versuche das Vertrauen der wildlebenden Tiere so weit zu erlangen, dass Sie mich in ihrer Nähe oder gar unter sich dulden und michakzeptieren. Dies ist selten leicht, es macht sehr viel Arbeit und man benötigt unermessliche Geduld und Ausdauer sich selbst zu schinden, wie zum Beispiel bei Wind und Wetter auszuharren.
Der Lohn, dieser Vorgehensweise sind unvergessliche Erlebnisse mit den jeweiligen Tieren, nicht nur als stiller Beobachter, sondern teils als Mitglied des jeweiligen Verbandes.

Meine bisherigen Fotoreisen führten mich in alle möglichen und vorstellbaren Ecken Deutschlands sowie nach Schottland, Island, Skandinavien und Kosovo. Ansonsten finde ich meine Motive direkt vor der Haustür, im Naturschutzgebiet Lüerwald mitten im Sauerland.

Ich liebe fotografische Langzeitprojekte, längere Fotoprojekte waren bisher.:
2 Jahre Auge in Auge mit einer Wildschweinrotte
3 1/2 Jahre Fotoarbeit mit "meinen Kanadagänsen"
2 1/2 Jahre Fotoarbeit über Höckerschwäne, um die längsten zu nennen.
Neue Langzeit-Projekte erarbeite ich gerade...

Meine Fotoaufnahmen werden national und international von Bildagenturen vertrieben und erscheinen regelmäßig in Büchern, Magazinen und Kalender.
Ich bin Mitglied in der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen ( GDT ) und Direktmitglied im Deutschen Verband für Fotografen ( DVF ).

In Bezug auf meine Fotoausrüstung möchte ich sagen, dass ich hier keine Tipps geben werde, welche Ausstattung, welche Marke etc. genutzt werden "muss" um gute Naturfotos hervorzubringen. Kamera, Objektiv usw. sind nur das Mittel zum Zweck, um die jeweilige Sichtweise des Fotografen wieder zu geben. Es ist ein Handwerkszeug und jeder nutzt das, was er für notwendig hält!
Ich bin da eher der Ausrüstungsminimalist, weniger ist oft mehr!
Denn eines sollte man sich vor Augen führen: "Es kommt nicht nur darauf an, was man für eine Fotoausrüstung besitzt, sondern vielmehr, wie man die vorhandene einsetzt!"
Zuerst ist da der Fotograf hinter der Kamera ( selbst noch im Zeitalter der Digitalfotografie ), der die Fotos schießt, dann erst kommt die verwendete Ausrüstung und da kommt es vor allem darauf an, wie gut diese beherrscht wird. In einem Teil meiner Workshops gehe ich immer wieder genau darauf ein, es ist notwendig, das Fotografenauge zu schulen! Damit erübrigt sich dann auch der oft gesprochene bzw. gedachte Satz.: "Ja, wenn ich so eine Profiausrüstung hätte, dann könnte ich auch super Fotos machen!" Dass genau solch eine Ausrüstung nicht immer notwendig ist, können Interessierte ebenfalls in meinen Workshops erfahren, auch stelle ich einen Teil meines Equipments selber her, da die im Handel erhältlichen Gegenstände nicht immer meinen Wünschen und Vorstellungen entsprechen.

Ich bin weiterhin ausgebildeter Gerätetaucher, habe Erfahrungen im Bergsteigen und Freiklettern, beherrsche das Kajak / Kanupaddeln, habe Erfahrungen als Outdoortrainer ( Survival Training ) und komme in den unterschiedlichsten Regionen der Erde zurecht und das mit minimaler Ausrüstung.
Sprachkenntnisse: Muttersprache deutsch, Fremdsprachen: englisch

 

Mein Fotostil, ist die Natur und das sehe ich so.:
Ich fotografiere die Natur real, schön, dreckig, lebhaft, öd, liebevoll, grausam, weich, hard und oft
ungeschönt, so wie Sie ist. Um kein verfälschtes Bild von der Natur und ihre Lebewesen in meinen
Fotografien zu sugerieren, es ist mein Mut zur Ehrlichkeit, bei meiner Art zu fotografieren. 
Auch wenn mal etwas Kreativität durchbricht, wobei diese niemals an die Kreativität der Naturn
des Lebens und Seins heranlangt. 

 

Ein Tag ohne Fotografie, ist ein verlorener Tag !

 

Alexander von Düren / Naturfotografie  |  vd-naturfoto@gmx.de
Naturfotografie, Fotografie, Alexander von Düren, Natur, Tier, wildlife, Fotograf, Wildtier, Landschaft, Landschaftsfotografie, Tierfotografie, GDT, DVF, Naturfoto, Foto